facebook

Neues

Neuigkeiten und Informationen über unsere Projekte, Entwicklungen unserer Gemeinschaft und Erfahrungsberichte.

Inhalte unserer alten Website vor dem 15.02.2022 finden Sie unter web.spiritaner.de

„Mount Koppel“ – Vater der Sternsinger

„Kinder helfen Kindern, damit Kinder leben können."

Jedes Jahr im Januar ziehen Mädchen und Jungen durch die Straßen der Städte und Dörfer, um als „Sternsinger“ den Segen für das neue Jahr in die Häuser und Familien zu bringen. Untrennbar verbunden mit der Aktion der Sternsinger ist der Name unseres Mitbruders Pater Paul Koppelberg. 

Pater Paul Koppelberg, CSSp

Pater Paul Koppelberg, CSSp

Knechtsteden lädt zum Verweilen und Bummeln ein

Knechtsteden zeigt sich von seiner schönsten Seite und lädt zum Verweilen und Bummeln ein. Zu einem vergnüglichen Aufenthalt trägt auch der Klosterladen, die Fundgrube und die Kleiderstube ihren Teil bei.
 

Impuls zum 2. Adventssonntag A

„Kehrt um! – Bereitet dem Herrn den Weg!“

„Kehrt um! – Bereitet dem Herrn den Weg!“ Jedes Jahr im Advent hören wir diesen mahnenden Ruf zur Umkehr und die Verheißung einer besseren Welt. Jedes Jahr im Advent ergeht erneut die Einladung an uns, mit Hand anzulegen, das Feuer des Heiligen Geistes, mit dem wir getauft wurden, wieder in uns entflammen zu lassen und so dem Herrn den Weg zu bereiten: den Weg in unser Herz, den Weg zu den Menschen, den Weg in unsere Welt. 

Pater Michael Wegner, CSSp

Pater Michael Wegner, CSSp

Wiedersehen nach fast 40 Jahren!

Am ersten Wochenende im Oktober fand ein Treffen ehemaliger vietnamesischer Schüler in Knechtsteden statt. Wir sind dem Kloster Knechtsteden und den Spiritanern sehr dankbar, dass wir damals diese Chance erhalten haben und somit den Grundstein für eine bessere Zukunft hier in Deutschland legen konnten.

Treffen in Knechtsteden

"Es war so herzlich, als ob wir uns nur kurz aus den Augen verloren gehabt hätten."

Pater Gerhard Steffen ist verstorben

Unser Mitbruder, Gerhard Steffen, ist am 21. November 2022 im Krankenhaus in Hackenbroich nach kurzer Krankheit verstorben.  Er stand im 65. Jahr seines Ordenslebens. Exequien und Beerdigung sind am Donnerstag, den 1. Dezember 2022, um 14.00 Uhr in Knechtsteden, 41540 Dormagen.

Pater Gerhard Steffen, CSSp

Pater Gerhard Steffen, CSSp

34. Sonntag C - Christkönigssonntag 2022

Als „König der Juden“ wurde Jesus von seinen Anhängern betitelt und verehrt. Als gläubige Angehörige des Volkes Israel waren sie von der Hoffnung auf jenen König erfüllt, der das ganze bisherige Königtum überbieten und eine Zeit des Heils herbeiführen sollte.  Und diese Sehnsucht ist durchaus verständlich. Als „König der Juden“ wurde Jesus verspottet und verlacht.  Ein König besonderer Art war er und wollte er sein: Ein König ohne eigenes Land und Reich, dem nur am Wachsen des Reiches Gottes gelegen war. Und dabei ein König nicht nur für die Juden, sondern für alle Menschen. Ein „Christkönig“ eben.

P. Michael Wegner, CSSp

P. Michael Wegner, CSSp

33. Sonntag C - Welttag der Armen

Die Vorstellung vom Weltuntergang beschäftigt uns Menschen. Die Gedanken an die Endzeit lösen Unsicherheit, Angst, Schrecken und vielleicht ein Gefühl von Ohnmacht aus. Auch Jesus lenkt im heutigen Evangelium den Blick auf das Ende: weg von den schönen Steinen und Weihegeschenken im Tempel. Grausam, dieses Evangelium! Und dennoch auch eine gute, eine „Frohe Botschaft“! Selbst in dieser Ankündigung der Katastrophen vor dem Ende der Welt steckt Hoffnung. Jesus sagt: Wenn ihr standhaft bleibt, wird euch kein Haar gekrümmt und ihr werdet das Leben gewinnen. Wenn wir also unseren Über-zeugungen, dem Glauben an Gott, treu bleiben und uns nicht verwirren und beirren lassen – auch nicht durch „prophetische“ Vorhersagen des Weltuntergangs, dann werden wir leben.

P. Michael Wegner, CSSp

32. Sonntag C

"Unser Gott ist ein Gott der Lebenden, nicht der Toten."

Der oft graue und dunkle Monat November, der mit dem Fest Allerheiligen und dem Totengedenken an Allerseelen beginnt, erinnert uns an unsere Endlichkeit, an unsere irdische Vergänglichkeit und lässt die Frage nach dem Tod, nach dem Leben nach dem Tod und nach der Auferstehung in uns aufkommen. Was ist nach dem Tod? Was wissen wir von den Toten? 

P. Michael Wegner, CSSp

31. Sonntag C

Zachäus ist ein Beispiel für einen Menschen, der einen entscheidenden Blickwechsel vollzogen hat. Dabei hat er die Hilfe Jesu in Anspruch genommen. Auch für uns steht hin und wieder ein Blickwechsel an und wir brauchen eine Begleitung, die mit uns auf dem Weg ist, die uns aufmerksam macht, was für mein Leben richtungsweisend ist. Und diese Begleitung gewährt uns Jesus Christus. 

Pater Michael Wegner, CSSp

30. Sonntag im Jahreskreis C - Weltmissionssonntag 2022

"Auf die Sichtweise kommt es an!"

„Ich will euch Zukunft und Hoffnung geben“. Dieses Leitwort des heutigen Weltmissionssonntages aus dem Mund des Propheten Jeremia ist auch die Hoffnungs- und Lebenszusage Jesu an die Menschen in den Elendsvierteln in Kenia, denen heute unsere Aufmerksamkeit, unser Gebet und unsere Solidarität gilt. Und es ist eine Hoffnungs- und Lebenszusage an uns alle.

P. Michael Wegner, CSSp


Seite: 1 von 20 | Treffer: 1 bis 10 |

 
 

Suche