Suche
Notel

In der Notschlafstelle für obdachlose Drogenabhängige in Köln (NOTEL) erhalten die Gäste jede Nacht eine warme Mahlzeit, eine Dusche, die Möglichkeit, ihre Wäsche waschen zu lassen und ein Bett.

weitere Infos...

Aktuelle Mitteilungen

Ein Jahr unterwegs mit Pater Franz Maria Paul Libermann – Teil 2

08.02.2021:

P. Libermann und die Glaubenskrise in Metz

Das Leben P. Libermanns war geprägt und begleitet von immer wieder neuen Krisen, durch die er sich – so schwer sie auch waren, niemals ganz entmutigen ließ. Er schöpfte Kraft und Vertrauen aus den Psalmworten: „Mit meinem Gott überspringe ich Mauern“ (Ps 18,30).

Auferstehungsfeier von Br. Wilhelm

04.02.2021:

„Es ist vollbracht! Heute sind wir zusammengekommen, um Abschied zu nehmen von unserem lieben Mitbruder Br. Wilhelm, Hermann-Josef Schüller, früher Missionar in Brasilien, Superior und Ökonom von Knechtsteden.

Br. Wilhelm war ein Bruder im wahrsten Sinne des Wortes. Er packte zu, ohne viele Umstände zu machen und diente seinen Mitbrüdern und den ihm anvertrauten Menschen mit einer natürlichen Selbstverständlichkeit“. Mit diesen Worten eröffnete Pater Emeka Nzeadibe, Superior des Missionshauses Knechtsteden, die Auferstehungsfeier von Br. Wilhelm.

„Gott ist alles, der Mensch ist nichts!“

01.02.2021:

(Gedanken zum Todestag vom P. Franz Maria Paul Libermann am 02. Februar)

Dies ist eines der Worte, die P. Libermann seinen Mitbrüdern und uns als Testament hinterlassen hat.

Bruder Wilhelm Schüller verstorben

26.01.2021:

Unser Mitbruder, Wilhelm Schüller, ist am 26. Januar 2021 im Heilig Geist Krankenhaus in Köln verstorben. Er stand im 67. Jahr seines Ordenslebens. Exequien und Beerdigung sind am Donnerstag, den 04. Februar 2021, um 14.00 Uhr in Knechtsteden, 41540 Dormagen.

Ein Jahr unterwegs mit Pater Franz Maria Paul Libermann - Teil 1

07.01.2021:

P. Libermann und die Krisen in Kindheit und Jugend

„Mit meinem Gott überspringe ich Mauern“ (Ps.18,30). In diesem Vers aus Psalm 18 kommt ein großes Gottvertrauen zum Ausdruck, von dem auch das Leben P. Libermanns geprägt war, das von Kindheit an kein leichtes, sondern ein von Herausforderungen, Schmerzen und Krisen gezeichnetes Leben war. Doch Libermann gab nicht auf, er verlor den Mut, die Hoffnung und die Zuversicht niemals ganz. Sein Rezept ist: Geduldig und demütig sein und warten, bis die Mauer fällt, bis sich neue Wege auftun.

Wollen Sie an Sonn- und Feiertagen den Gottesdienst mitfeiern?

04.01.2021:

Um Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen mitfeiern zu können, ist eine Voranmeldung erforderlich.

 

Öffentliche Gottesdienste weiterhin möglich in der Basilika Knechtsteden!

04.01.2021:

Liebe Gottesdienstbesucher,

liebe Gäste,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass öffentliche Gottesdienste in unserer Basilika Knechtsteden weiterhin möglich sind. Es ist erfreulich, dass Gläubige sonntags und werktags heilige Messen mit uns feiern dürfen, denn der Glaube lebt von Gemeinschaft, vom Miteinander aber auch vom gemeinsamen Feiern.

Ein Jahr unterwegs mit Pater Franz Maria Paul Libermann

01.01.2021:

Die nun schon viele Monate andauernde Corona-Pandemie mit all ihren Herausforderungen, Beeinträchtigungen und Einschränkungen, mit aller Krankheit, allem Leid und allem Tod, den sie mit sich bringt, hat mich an dieses Hoffnungswort erinnert: „Mit meinem Gott überspringe ich Mauern“. Dieses Wort erinnert mich daran, wie unser Ordenserneuerer und geistiger Vater P. Franz Maria Paul Libermann mit den Krisen fertig wurde, von denen es auch in seinem Leben zahlreiche gab. In einer dieser Krisen gibt er uns gleichsam ein Rezept dazu: warten, bis die Mauer fällt. Ich möchte Sie einladen, in den kommenden Monaten mit P. Libermann durch die Krisen seines Lebens zu gehen und von ihm zu lernen, dass das Warten auf den Ausweg, auf das Fallen der Mauer, keine passive Angelegenheit ist.

Seite: 2 von 27 | Aktuelles: 9 bis 16 | zurück |

Newsletter-Anmeldung

Immer aktuell informiert mit unserem Spiritaner-Newsletter

zur Newsletter-Anmeldung...

facebook

powered by webEdition CMS