Suche
Kloster Knechtsteden

Das Missionshaus Knechtsteden mit der romanischen Basilika ist für viele Menschen aus der Region und darüber hinaus ein Anziehungspunkt.

Gerne lassen sich die Besucher gefangen nehmen von dem Dreiklang "Religion - Natur - Kultur", der heute die mittelalterliche Klosteranlage prägt.

weitere Infos...

Ausstellung Wunderkammer Knechtsteden

Publikumsmagnet in Knechtsteden geht mit Entdeckerbuch für Kinder in die Verlängerung

„Mit so einem Erfolg hatten wir ehrlich gesagt nicht gerechnet", so Pater Konrad Breidenbach, der zusammen mit Belinda Peters M.A. für die Ausstellung Wunderkammer Knechtsteden verantwortlich zeichnet. Die Ausstellung der Tierpräparate aus dem ehemaligen Missionsmuseum, die jahrzehntelang vergessen auf Dachböden und in Kellern gelagert wurden, ist seit der Eröffnung im März 2018 ein Publikumsmagnet. „Wir erhalten viele Zuschriften, dass die Ausstellung nicht abgebaut, sondern permanent in Knechtsteden zu sehen sein sollte", so der Ordensmann

Die Ausstellung Wunderkammer Knechtsteden bietet die außergewöhnliche Möglichkeit im Rheinland Aug´ in Aug´ mit Tieren aus aller Welt zu sein. ©B. Peters

Die Ausstellung Wunderkammer Knechtsteden bietet die außergewöhnliche Möglichkeit im Rheinland Aug´ in Aug´ mit Tieren aus aller Welt zu sein. © B. Peters

Ob der Spiritanerorden dafür notwendige Räume, das Personal und das Geld finden kann, ist derzeit noch unklar.

„Aber immerhin", so berichten die beiden Ausstellungsmacher, „haben wir erreicht, dass die Ausstellung bis zum 31. Dezember 2018 verlängert wird." Für die Zeit der Verlängerung wollen sie sich noch einiges einfallen lassen. Den Anfang macht ein besonderes Angebot für die kleinen Besucher. „Für Kinder wird es ab Anfang Oktober, rechtzeitig vor den Herbstferien, ein Entdeckerbuch geben", so Peters, die Referentin für Öffentlichkeitsarbeit des Spiritanerordens in Deutschland ist. „Darin können die kleinen Entdecker, mehr über die Geschichte der Sammlung und zu einzelnen Tieren erfahren. Zugleich können sie Aufgaben und Rätsel zu der Ausstellung lösen, und so spielerisch die Ausstellung erkunden", erläutert Peters.

Der Leopard der Sammlung in Knechtsteden ist der „Werbeträger“ der überaus erfolgreichen Ausstellung Wunderkammer Knechtsteden. ©B. Peters

Der Leopard der Sammlung in Knechtsteden ist der „Werbeträger“ der überaus erfolgreichen Ausstellung Wunderkammer Knechtsteden. © B. Peters

„Bei der Konzeption haben wir uns ursprünglich, wie der Titel Wunderkammer Knechtsteden schon sagt, an historischen Vorbildern orientiert. Wir wollten einen Raum zum Staunen und Bewundern von Gottes Geschöpfen schaffen", erklärt Breidenbach, die Ursprungsidee. „Aber nahezu zeitgleich mit der Eröffnung der Ausstellung im März ist das Thema naturkundlicher Sammlungen aktueller geworden denn je" fährt Peters fort. „Der Tod des letzten nördlichen Breitmaulnashornbullen Sudan im März dieses Jahres oder aber der Brand des Nationalmuseums in Rio de Janeiro am letzten Sonntag, das mit seiner Naturaliensammlung eines der bedeutendsten Museen der Erde war, finden weltweit Beachtung." Mit zusätzlichen Angeboten, wie dem Entdeckerbuch für Kinder, wollen Breidenbach und Peters in der Verlängerung der Ausstellung daher den großen und kleinen Besuchern noch einmal eine andere Sicht auf die Sammlung der Spiritaner ermöglichen.

Belinda Peters


15.09.2018

zurück...

Bild vergrößern
Insektenkästen

Die Kästen mit den rund 490 Insekten sind eine der Stationen im neuen Entdeckerbuch für Kinder zur Ausstellung.
© B. Peters

Die Ausstellung im Kreuzgang des Klosters Knechtsteden ist noch bis zum 31.12.2018 täglich von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr kostenlos zu sehen. Der Eingang zur Ausstellung liegt im hinteren Bereich der Kirche.

Das Entdeckerbuch zur Ausstellung für Kinder wird ab dem 3. Oktober in der Ausstellung ausliegen. Für die Deckung der Druckkosten bitten die Spiritaner um eine Spende.

facebook