Suche
Notel

In der Notschlafstelle für obdachlose Drogenabhängige in Köln (NOTEL) erhalten die Gäste jede Nacht eine warme Mahlzeit, eine Dusche, die Möglichkeit, ihre Wäsche waschen zu lassen und ein Bett.

weitere Infos...

Gott wird Kind

Liebe Schwestern und Brüder im Herrn, liebe Förderer und Freunde,

in einem kleinen, schutzlosen Kind in der Krippe zeigt sich Gott sehr deutlich, verständlich und begreifbar. Er kommt nicht mit Macht und Pracht. Er kommt nicht als fertiger, erwachsener Mensch. Er kommt als zartes, schutzbedüftiges Baby, wie jeder von uns auch, in unsere Welt. Gott macht sich ganz klein, damit ihn jeder verstehen kann und auf wunderbare Weise können wir Menschen den unbegreiflichen Gott in Jesus sehr gut kennen lernen. Das ist das Geheimnis von Weihnachten.

„Ich verkünde euch, dass für euch der Sohn Gottes geboren ist. Er ist geboren für euch! Für euch hat er sein Leben hingegeben. Für euch ist er gestorben!" formulierte es der heilige Karl Borromäus, ergriffen an seinem letzten Weihnachtsfest im Mailänder Dom.

In Jesus ist Gott für uns geboren und in uns ist er, dieser Jesus, lebendig, damit wir mit sei-nen Augen die Welt sehen und mit einem neuen Herzen auf all das blicken, was uns bedrückt und bedrängt, auf alles, was uns zerreißt und leiden lässt. Aber auch damit wir überall auf Erden mit allen Menschen, besonders mit den Kindern die Frohbotschaft teilen: In Jesus ist Gott zu uns Menschen gekommen, um das, was gebrochen ist, zu heilen.

Dem Rektor der Spiritanerhochschule in Attakwu/Nigeria, Pater Bona Ikenna Ugwu CSSp., ist es wichtig, dass die Priester, die er ausbildet, nicht nur verstehen, dass sie gesandt sind, diese Botschaft bis in die entlegensten Winkel der Erde zu tragen, sondern auch, wie diese Frohbotschaft glaubhaft und konsequent vorgelebt werden kann.

So werden die Seminaristen während ihrer Ausbildung bereits zu den Ärmsten gesandt. Das ist nicht immer einfach. „Anfangs war es entmutigend, bei diesen verlassenen Kindern zu sein", berichtet der Seminarist Joseph Oko über seinen Einsatz bei den Waisenkindern, "aber jetzt kann ich nicht mehr anders." Vielleicht liegt das daran, dass Joseph spürt, was einer seiner Schützlinge, der kleine Toochukwu, ganz einfach ausspricht: „Du bist die einzige Familie, die ich habe!"

„In diesen Kindern erkenne ich Gott", berichtet der Seminarist John Paul über seinen Einsatz. Durch seine praktische Arbeit mit den Waisen hat er erfahren und verstanden, was die Dozenten in den Vorlesungen meinten, als sie davon sprachen, dass das Geschehen von Bethlehem nicht nur etwas Vergangenes ist, sondern dass Jesus in unserer Mitte ist.

Jedes Kind ist ein sichtbarer Segen Gottes. Jedes Kind kann uns ein Lächeln ins Gesicht zau-bern. Kinder können auch die härtesten Herzen erobern. Sie können uns den Himmel öffnen. Entdecken auch Sie Gott in diesen Kindern!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen von Herzen ein friedvolles Weihnachtsfest und ein gesegnetes neues Jahr 2018.

Pater Innocent Izunwanne CSSp
(Regionaloberer)

Bild vergrößern
Pater Innocent Izunwanne CSSp. (Regionaloberer)

Pater Innocent Izunwanne CSSp. (Regionaloberer)

Spenden Sie für Waisenkinder in Nigeria

Tiefe Armut, tödliche Krankheiten oder Schwangerschaften nach Missbrauch bringen Eltern im nigerianischen Bundesstaat Enugu dazu, die schwerste Entscheidung zu treffen, die es für Eltern gibt. Sie lassen ihre Kinder zurück. Regelmäßig sendet der Rektor der Spiritanerhochschule in Attakwu, Pater Bona Ikenna Ugwu CSSp., seine Seminaristen zu diesen Kindern.

Erfahren Sie mehr und unterstützen Sie unsere Arbeit für die Waisenkinder...